Marcos siegt bei Fight Night

BOUNCE Fight Night in der Erste Bank Arena vor 1.700 Zuschauern

Marcos Nader: 2. Sieg nach seinem Comeback

Mit einem souveränen Punktesieg gegen den Kärntner Routinier Dejan Milicevic hat Marcos Nader sein Comeback eindrucksvoll fortgesetzt. Vor 1.700 Zuschauern in der Erste Bank Arena am Samstag, 13. Oktober 2018 beherrschte der ehemalige EU-Meister seinen Gegner von der ersten Minute an und schickte ihn in Runde fünf auch auf die Bretter. Milicevic zeigte jedoch enorme Nehmerqualitäten und hielt in weiterer Folge bis zum Schluss durch. Marcos Nader ist damit offizieller österreichischer Profi-Meister.

 

In den weiteren Kämpfen der BOUNCE Fight Night zeigten der Austro-Armenier Howig Gregorjan bei seinem Profi-Debut, sowie Österreichs beste Olympische Boxer gegen das Nationalteam von Bosnien Herzegowina ihr Können. Eindrucksvoll auch die Vorstellung des Deutschen Profis Florian Sparakowski.

 

Prominente Zuschauer

Veranstalter Daniel Nader freute sich über eine großartige Stimmung und prominente Gäste: David Alaba, die Schauspieler Hilde Dalik und Murathan Mutlu, Malerin Sabine Wiedenhofer, Reporter-Legende Sigi Bergmann, Box-Veteran Joe „Tiger“ Pachler, Extremsportler Sepp Resnik, Oliver Ulrich, Abteilungsleiter Sport der ASKÖ-Bundesorganisation und viele andere.

 

Die öffentliche Hand war mit Sportminister Vizekanzler Heinz Christian Strache, dem Wiener Sportstadtrat Peter Hacker sowie den Bezirksvorstehern Ernst Nevrivy (Donaustadt) und Franz Prokop (Ottakring) vertreten.

 

Olympische Boxer gewannen 6:1 gegen Bosnien Herzegowina

 

Österreichs beste Olympia Boxer zeigten in der BOUNCE Fight Night, dass sie für das große sportliche Ziel, die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 bestens gerüstet sind. Von insgesamt sieben Kämpfen ging nur einer an die Gäste. Herausragend waren dieses Mal Marcel Rumpler, der gegen einen besonders starken Gegner, Adem Ferharovic nach Punkten gewinnen konnte und Umar Dzambekov, der gegen Dalibor Mijic sein großes Box-Talent bestätigte. Für die weiteren Punkte der Österreicher sorgen Ahmed Simsek, Daniel Janicijevic, Edin Avdic und Stefan Nikolic. Lediglich Aleks Mraovic musste einem Trainingsrückstand Tribut zollen, der durch die Einberufung zum Grundwehrdienst entstanden ist. Er verlor nach Punkten.

 

Kurze Debüt von Howig Gregorijan

 

Äußerst kurz verlief das Profi-Debut von Howig Gregorjan. Nachdem sein ursprünglich vorgesehener Gegner erkrankte, sprang kurzfristig der Deutsche Roman Hauerhof ein. Ein Leberhaken von Howig machte dem Kampf jedoch bereits nach 47 Sekunden ein Ende. Entschädigt wurde das Wiener Publikum durch eine Glanzvorstellung des Deutschen Florian Sparakowski im Super-Mittelgewicht gegen den Italiener Marco Miano. Nach einem Schlaghagel in der vierten Runde gab der Italiener w.o. Es war Sparakowskis siebenter K.o. Sieg in sieben Kämpfen als Profi.