Trainingsethos

Trainingsethos

Boxen ist ein großartiger Sport. Aber nur mit der richtigen Einstellung. Respekt und Fairness sind die wichtigsten Voraussetzungen für sauberen Sport.

 

Wir sind daher einem Ethik-Kodex verpflichtet, der von allen Mitgliedern des Vereines zu beachten ist.

  1. Wir bringen allen Sportlerinnen und Sportlern unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Alter und Geschlecht den gleichen Respekt entgegen. Wir wenden uns aktiv gegen jede Diskriminierung.
  2. Sportler aller Leistungsgruppen –vom Anfänger bis zum Wettkämpfer– verdienen den gleichen Respekt und die gleiche Aufmerksamkeit:
    Wir unterstützen daher Fitnessboxer mit der gleichen Ernsthaftigkeit wie Leistungssportler und Wettkämpfer.
  3. Alle Sportlerinnen und Sportler mit denen wir im Ring stehen, sind zuerst Sportsfreunde und – kollegen und erst in zweiter Linie Gegner. Mit dem Schluss-Gong jedes Wettkampfes ist die Gegnerschaft beendet.
  4. »Erfolg« sehen wir vielschichtig. Wir definieren ihn nicht nur über Wettkampfergebnisse, sondern auch über Fortschritte und Weiterentwicklung als Sportler und Mensch.