Kinderboxen

Frühzeitig Disziplin, Ausdauer und mentale Stärke zu erlernen, kann für das spätere Leben sehr hilfreich sein. Ein speziell entwickeltes Trainingsprogramm ermöglicht Kindern und Jugendlichen spielerisch den Einstieg in die hohe Kunst des Boxens. Sicherheit steht dabei an erster Stelle. Speziell geschulte Trainer achten darauf, dass die strengen Regeln des Sports stets eingehalten werden.  

 

Diese Gruppe ist für Kinder ab 8 Jahren und kann bis zum 12. Lebensjahr besucht werden.  Ab Vollendung des 12. Lebensjahres kann man die Kurse „Boxen 1“ und „Boxen 2“ besuchen.

 

Der Traum, bei Olympischen Spielen dabei zu sein.

Wie werde ich Wettkampfboxer und komme in den Leistungskader? 

Um Wettkampf- und Leistungssportler zu werden, braucht es Talent, einen starken Willen und großes Durchhaltevermögen.  So hat es Marcos Nader vom Boxclub Bounce zum Box-Profi und EU-Meister im Mittelgewicht gebracht. Marcos hat jetzt den größten Traum, den ein Boxer haben kann: Einen Erfolg bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

 

So wie Marcos trainieren auch andere Boxer im Leistungskader des Boxclubs Bounce, um sich ihren Traum zu erfüllen.

 

Doch: Wie kommt man in diesen Leistungskader? 

Hier zeigen wir den Weg:

 

Sichtungslehrgang und Probezeit

Wer beim Kinderboxen oder in den Kursen 1 und 2 positiv auffällt, wird zu einem Sichtungslehrgang, der  2 Tage dauert, eingeladen. Wer dort die Leistungsvoraussetzungen erfüllt, wird mit einer Probezeit von 3 Monaten in den Leistungskader von Bounce aufgenommen. Wenn die Leistungen aus dem Sichtungslehrgang in der Probezeit bestätigt werden, ist man fix im Kader und hat alle Möglichkeiten.

 

Die besten Trainer – Die besten Bedingungen

Um das vorhandene Talent planmäßig zu entwickeln, werden individuelle Trainingspläne ausgearbeitet. Die Mitglieder des Wettkampfkaders können mit den besten Trainern und unter den besten Bedingungen die Leistungsfähigkeit entwickeln. Sie müssen allerdings ihr gesamtes Leben dem Leistungssport unterordnen. Sonst zerplatzt der Traum vom sportlichen Erfolg ganz schnell.

 

Wettkämpfe im In- und Ausland

Ab dem zehnten Lebensjahr dürfen die Boxer Wettkämpfe bestreiten und an Turnieren und Meisterschaften teilnehmen. Sie werden in Lehrgängen und Kursen des Österreichischen Boxsport-Verbandes Schritt für Schritt aufgebaut. Verantwortungsvolle Trainer achten darauf, dass kein Sportler überfordert oder verheizt wird.

Es folgen Reisen zu internationalen Turnieren, in weiterer Folge zu den Europa- und Weltmeisterschaften der jeweiligen Altersklassen. Das höchste Ziel jedes Boxers sind Olympische Spiele. Dafür arbeiten wir im Boxclub Bounce jeden Tag sehr hart.